05.05.2018

Mittagspause im Büro

Die richtige Auszeit nehmen

© contrastwerkstatt - Fotolia

35 Minuten dauert in Deutschland im Schnitt die Mittagspause. Diese Auszeit ist wichtig und dringend notwendig, damit Sie Kraft für den restlichen Tag tanken. Wer körperlich arbeitet, sollte ruhen und sich ordentlich stärken. Bei Büromenschen sollte das Programm jedoch nicht unbedingt aus dem sitzenden Verzehr eines schweren Essens in der Kantine bestehen. Seien Sie Ihrer Gesundheit zuliebe aktiver.

Ortswechsel

Zur Unterbrechung der geistigen Belastung ist es ratsam, den eigenen Büroarbeitsplatz zu verlassen. Eine gewisse Distanz zur Arbeit ist wichtig, um wirklich abschalten und erfrischt an den Arbeitsplatz zurückkehren zu können.

Viel Flüssigkeit

Außerdem sollten Sie viel nährstoffreiche Getränke (Wasser, Saft oder Milch) zu sich nehmen. Denn nur wer genug trinkt, kann sich am Nachmittag besser konzentrieren. Wie ein Rechner, der nicht ohne Kühlaggregate auskommt, benötigt ein Gehirn ausreichend Wasser, um ohne Störung (Kopfschmerzen) zu funktionieren.

Ausgewogene Ernährung

Achten Sie weiterhin auf eine ausgewogene Ernährung bei Ihrem Mittagessen. Vor allem Vitamine (Salat, Gemüse, Obst) und Mineralstoffe sind jetzt gefragt. Für die Energiezufuhr benötigen Sie Kohlenhydrate (Nudeln, Reis, Kartoffeln). Vermeiden Sie aber "schlechte" Kohlenhydrate wie Weißmehl und Zucker, die Ihr Hungergefühl bereits nach kurzer Zeit wieder verstärken und schlapp machen. Setzen Sie auf Vollkornprodukte. Essen Sie Kohlenhydrate nicht mit "schlechten" tierischen Fetten zusammen. Eine leichte mediterrane Kost ist am besten.

Aktivität

Nutzen Sie Ihre Mittagspause aktiv. Nichts ist für einen beanspruchten Menschen weniger erholsam als erzwungenes Nichtstun.

  • Spazieren: Ein paar Meter und Minuten an der frischen Luft beleben ungemein, vor allem, wenn eine Grünfläche (Garten, Park) in Reichweite ist. Vielleicht kennen Sie einen Kollegen, der Sie begleitet.
  • Mittagsschlaf: Wenn die Gegebenheiten am Arbeitsplatz das zulassen, können Sie auch mit 20 bis 30 Minuten Schlaf regenerieren.
  • Sport: Einfache Gymnastikübungen erfrischen und entspannen ebenso wie ein kurzer Trab um den Block. Die meisten Fitness-Studios haben tagsüber geöffnet und bieten oft auch ein Kombiangebot mit Sport und Mittags-Snacks.
  • Austausch: Wer viel alleine am Bildschirm arbeitet (z. B. Programmierer), sollte sich in der Pause mit anderen unterhalten. Der soziale Austausch fördert übrigens auch Verbesserungen und Innovationen.
  • Kultur: Ein Kurzbesuch im Museum, wenn Sie z. B. in einer größeren Stadt arbeiten oder auf Geschäftsreise sind, bringt Sie schnell auf andere Gedanken.

copyright emivo GmbH

Regionalpartner

Sportpark Stadtwald GmbH

Rolf Winking
Stenkhoffstr. 34
46240 Bottrop

Fon: 02041-97474
Fax: 02041-91111

Drucken